ANZEIGE:
JETZT SCHNELL SEIN: Nur noch eine Wohnung verfügbar!

  Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
ZEISS VISUFIT 1000
Hightech Erlebnis für perfektes Sehen 

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

Schafsriss in Kirchhellen nur 25 m vom Wohngebäude entfernt

22.9.2022 Kirchhellen (pd). Am frühen Donnerstagmorgen, den 22. September entdeckte ein Nachbar auf einer Weide am Berliner Berg 1 in Kirchhellen, 25 m von einem Wohngebäude entfernt, ein totes, weibliches Milchschaf. Tötungs- und Fraßstelle liegen ca. 10 m auseinander. Von dem ca. 70 bis 80 kg schweren Schaf wurde vergleichsweise nur wenig (am rechten Hinterlauf) gefressen. Ein weiteres in der Umzäunung weidendes Schaf blieb unverletzt.

Das Schaf wurde vermutlich um 4 Uhr früh gerissen, da zu diesem Zeitpunkt der Hofhund angeschlagen hat. Ein Anwohner hat um 6 Uhr den Hof mit seinem PKW verlassen und dabei keinen Wolf bemerkt. Ein Nachbar entdeckte das tote Schaf dann gegen 7:55 Uhr.

Die Weide ist mit eingegrabenen Baustahlmatten ohne Elektrolitzen eingezäunt, die über dem Boden 1,10 m hoch sind. Am Zaun gibt es keine Durchschlupfmöglichkeiten. Es wurden keine Untergrabungen festgestellt, jedoch sind an zwei Stellen deutliche Kratzspuren zu sehen.

Das LANUV wurde umgehend informiert. Ein Wolfsberater (Herr Ribbrock) war vor Ort und vermutet, dass hier zwei Wölfe aktiv waren. Er stellte fest, dass der Zaun nicht den Vorgaben für einen Wolfsschutzzaun entsprechen und daher auch keine Entschädigung erfolgt.

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.