ANZEIGE:
JETZT SCHNELL SEIN: Nur noch eine Wohnung verfügbar!

  Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
ZEISS VISUFIT 1000
Hightech Erlebnis für perfektes Sehen 

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

U17: Kreispokal - Achtelfinale - Mit starker Leistung ins Viertelfinale

22.9.2022 Schermbeck. Von Dino Venezia- SV Schermbeck – Westfalia Gemen (4:0) 9:1

Im Achtelfinale des Kreispokals kam es am Mittwochabend, in der Volksbank-Arena, zum Duell gegen Westfalia Gemen. Unsere U17 ließ von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer ins Viertfinale wollte und gewann, auch in der Höhe, verdient mit 9:1.

Heute hatte das Trainerteam die Qual der Wahl, denn bis auf Fabian, der krank war, waren alle Spieler fit. Für Fabian ging Ben ins Tor und unsere Auswechselbank war bärenstark besetzt.
Von der ersten Sekunde waren wir hellwach und fokussiert. Bereits in der 2. Minute setzte sich Til über rechts stark durch, flankte nach innen, wo Henning die 100%ige Chance hatte, aber am Torhüter scheiterte. Zwei Minuten später machte er es besser, denn die Flanke von Nils verwandelte er zum 1:0 (4.). Im nächsten Angriff traf Henning die Latte und Gemen kam kaum zum Luft holen (5.). Immer wieder pressten wir den Gegner zu und eroberten uns dadurch viele Bälle. In der Defensive standen wir sehr sicher und versuchten über Außen zum Erfolg zu kommen. Nach 15 Minuten kam Gemen etwas besser ins Spiel, ohne sich richtige Chancen zu erspielen. Einen langen Befreiungsschlag erlief sich Henning und lupfte den Ball aus 30m, über den herausgeeilten Torhüter, zum 2:0 ins Tor (20.). Kurz danach lief der Ball sehr gut über Til und Henning, der in die Mitte flankte, wo Ole zum 3:0 traf (22.).
Gemen hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen und kurz vor der Halbzeit war es Benet, der auf Flanke vom starken Nils, den 4:0-Halbzeitstand erzielte.
Nach der Pause stand Gemen etwas geordneter und kam durch einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer – 4:1 (45.).
Wir versuchten wieder besser in die Zweikämpfe zu kommen und als Henning aus 20m den Ball zum 5:1 in den rechten Winkel jagte, war das Spiel endgültig entschieden (52.). Wir wechselten nun und es kam, wie erwartet, zu keinem Bruch in unserem Spiel, denn die Jungs, die reinkamen gaben sofort Vollgas. Ein toller Pass von Niklas setzte Ole in Szene, der direkt flankte, wo Henning seinen vierten Treffer zum 6:1 erzielte (54.).
Einen Schuss von Sabri konnte der Torhüter abwehren, doch Amir stand goldrichtig und erhöhte aus 8m auf 7:1 (61.). Wir hatten jetzt leichtes Spiel und setzten immer wieder nach. Benet traf noch den Pfosten, bevor Amir, nachdem Max den Ball stark auf Nils verlagerte, dass 8:1 erzielte (70.). in der 78. Minute setzte sich Nils erneut im Vollsprint durch, flankte in den Sechzehner, wo Benet zum Endstand von 9:1 traf.

Ein hochverdienter Sieg, nach einer richtig starken Leistung. Die Mannschaft war von Anfang an sehr aggressiv und sofort richtig im Spiel. Immer wieder konnten wir uns durch schnelles Spiel über Außen, Chancen erspielen und gewannen durch gutes Pressing viele Bälle. Defensiv standen wir mit Til, Niklas, Tyler und Max sehr sicher und ließen fast nichts zu. Es hat Spaß gemacht zuzugucken und auch die Jungs, die eingewechselt wurden, waren sofort im Spiel und passten sich der guten Leistung an. Jetzt sind wir gespannt, wer unser Gegner im Viertelfinale ist, denn wir wollen ins Finale!!

SV Schermbeck:
1 - Ben Berndt, 2 - Til Schweder, 3 – Elias Ozga, 4 – Jonah Knüfken, 5 – Tyler Zundler, 6 – Niklas Lepszy, 7 – Ole Horn (1), 8 – Nils Schulte Kellinghaus, 9 – Henning Berger (4), 10 – Max Raeber, 11 – Benet Osmani (2), 12 – Sabri Sido, 13 – Amir Merovci (2), 14 – Levin Marquas, 15 – Bennet Blomeier und 16 – Ruben Geurts

Tore:
4. Minute – 1:0 Henning Berger (Vorlage Til Schweder)
20. Minute – 2:0 Henning Berger (Vorlage Niklas Lepszy)
22. Minute – 3:0 Ole Horn (Vorlage Henning Berger)
39. Minute – 4:0 Benet Osmani (Vorlage Nils Schulte Kellinghaus)
45. Minute – 4:1 Foulelfmeter
52. Minute – 5:1 Henning Berger
54. Minute – 6:1 Henning Berger (Vorlage Ole Horn)
61. Minute – 7:1 Amir Merovci (Vorlage Sabri Sido)
70. Minute – 8:1 Amir Merovci (Vorlage Nils Schulte Kellinghaus)
78. Minute – 9:1 Benet Osmani (Vorlage Nils Schulte Kellinghaus)

ANZEIGE:

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.